Jugendsender RadioChico schafft Sprung aus „nur“ Internet zu IPTV

LogoRCSRadioChico ist ein Jugendförderungsprojekt mit dem Ziel, jungen Menschen positive Nachrichten und ein interessantes Radioprogramm näher zu bringen.

Die DOSA film und fernsehproduktion fand, dass dies ein super Projekt ist und wollte den Radiosender dabei unterstützen, die Verbreitung zu vergrössern. Nach einigen Gesprächen und einigem technischen Aufwand hat es die DOSA nun geschafft, den
Sender auf anderen Wegen als „nur“ im Internet Verfügbar zu machen. RadioChico ist per sofort ab heute beim Provider „Green.ch“ zu empfangen, in dessen TV Produkt im Grundpacket.

Interview mit Annemarie Koch, Projektleiterin Radio Chico.
<<Frau Koch, RadioChico Schweiz hat heute einen weiteren Schritt gemacht vom ’nur‘ Internetradio zum IPTV-Sender. Wie kam es dazu?>>
RadioChico hat schon längere Zeit versucht, noch besser mit den Jugendlichen und deren Eltern verbunden zu sein. Mit dieser Aufschaltung wird es für die Zuhörerinnen und Zuhörer viel
einfacher. Dank der Initiative der Firma DOSA ist es heute soweit.
<<Radio Chico ist nun über den Anbieter green.ch in der ganzen Schweiz per IPTV empfangbar. Was ist das für ein Gefühl?>>
Das ist natürlich ein tolles Gefühl, eröffnet es doch vorallem für Eltern, Grosseltern, Verwandte und all die RadioChico Freunde einen Zugang ohne, dass ein Computer eingeschaltet werden muss.
<< Was sind Ihre Ziele mit der neuen Verbreitung?>>
Noch bessere, weiter angelegte Verbreitung. Noch mehr Menschen nachhaltig mit guten Nachrichten und interessanten Radiosendungen von Jugendlichen zu erreichen.
<< Sind weitere Verbreitungswege / Aufschaltungen geplant?>>
Eine weiteere Verbreitung ist natürlich jederzeit anzustreben. Vor allem auch die Möglichkeiten
über das normale Radio empfangen zu werden.
<< Für die, die es nicht kennen, was ist RadioChico Schweiz?>>
RadioChico ist ein Jugendförderungsprojekt mit dem Ziel, jungen Menschen positive Nachrichten und ein interessantes Radioprogramm näher zu bringen. Im Hauptstudio bietet es Jugendlichen die Möglichkeit für ein Praktikum und mit dem mobilen Studio geht die junge Radiocrew direkt ins Schulzimmer für Radioprojektwochen. Daselbst werden die Schülerinnen und Schüler praktisch ins Radiomachen eingeführt. So lernen sie spielerisch mit Mikrofon, Mischpult, Telefon und ihren Sprachen auf Sendung zu gehen. Weil RadioChico weder Sensationen noch negative Nachrichten bringt, werden die Schülerinen und
Schüler auf das stets vorhandene positive Umfeld aufmerksam gemacht. Das hinterlässt einen nachhaltig guten Gesamteindruck.
<<Herr Meyer, die DOSA half stark mit, den Sender onair zu bringen, wieso?>>
Nun, wir haben RadioChico und das gesamte Projekt genau untersucht und sind zum Schluss gekommen, dass man so was in der heutigen Zeit unterstützen und fördern muss, daher haben wir
uns dazu entschieden, dem Projekt unter die Arme zu greifen.
<<Der Sender ist nun auf green.ch zu empfangen, wieso gerade dieser Anbieter?>>
Wir haben eine gute und länger andauernde Zusammenarbeit zwischen uns und green.ch. Wir finden auch die Produkte von green sind super, günstig und fair und das TV Produkt ist
sensationell. Daher wollten wir dies mit green angehen.
<<Sind weitere Aufschaltungen geplant?>>
Ja, wir haben einerseits eigene Partner, mit denen wir bereits im Gespräch sind, andererseits kann sich aber auch jeder interessiere Provider bei uns melden.
<<Können Sie etwas zum technischen Aufwand / Ablauf erzählen?>>
Wir greifen den Radiostream von RadioChico ab einem IceCast Server ab. Das Signal wird dann zu unseren Servern ins CoLo Zürich transportiert. Von dort aus geht es zu einem weiteren Partner.
Dort wird aus dem Audio ein Transportstream erstellt. Dieser wird über einen Transcoder geschickt, wo auch eine Videoschlaufe (animiertes Logo) dazu gestreamt wird. Das ganze geht dann
weiter zu den Endkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.