Medien in Sotschi mit Grossaufgebot

sochiDie Regierungen halten sich zurück mit der Entsendung von Präsidenten, Ministern und weiterer Prominenz in Folge der Menschenrechtssituation in Russland. Sie wollen damit ihren Missmut und ihre Ablehnung gengenüber der Umsetzung der Menschenrechte in Russland zum Ausdruck bringen. Von Boykott spricht niemand direkt, aber es geht in diese Richtung.

Ganz anderes sieht es aus bei den Medien. Das Schweizer Fernsehen ist mit 340 Personen vor Ort. Das ist eine rekordverdächtig hohe Zahl. Argumentiert wird damit, dass die Produktion des Filmmaterials der alpinen Rennen für Olympia aufwändig ist und dass in allen vier Landessprachen gesendet werden muss. Es stellt sich die Frage, welche politischen Signale mit einer solchen Präsenz ausgestrahlt werden. Hoffen wir zumindest auf eine kritische Berichterstattung.

Auch AFP setzt einen Akzent auf den olympischen Winterspielen. 90 Sonderberichterstatter aus 17 Ländern, mit der AFP Tochtergesellschaft in Deutschland Sport-Informations-Dienst, berichten vor Ort über die 22. Olympischen Winterspiele. Mit Unterstützung der AFP-Büros weltweit liefern sie Berichte und Analysen über das aktuelle Sportgeschehen sowie ergänzende Informationen zu den Wettbewerben, gestützt auf eine Reihe „maßgeschneiderter“ Produkte, die für alle Informationsträger geeignet sind und die klassischen Produkte der Agentur perfekt ergänzen.

Sotchi live, Multimedia-Informationen in Wort und Bild über alle Aspekte der Winterspiele mit vier Schwerpunktthemen: „Auf der Piste“, „Am Rand der Piste“, „Zitate des Tages“ und „Höhepunkte des Tages“. Sämtliche Ergebnisse, Terminpläne, Medaillenspiegel, Rekorde usw. sind in Echtzeit über eine HTML-App abrufbar, die für alle Geräte geeignet ist.

15 Videothemen werden täglich auf Französisch, Englisch und Deutsch aufbereitet: Sportlerreaktionen, Folgen der Spiele für Wirtschaft und Tourismus in Russland, Sicherheit… Ein Dossier mit 30 Videothemen, bestehend aus Eckthemen und Bildbanken zur Veranschaulichung, wurde den Fernsehanstalten im Vorfeld der Veranstaltung zur Verfügung gestellt, um ihre Berichterstattung während der Dauer dieser Olympischen Spiele zu unterstützen.

Die Fotografen der Agentur übertragen praktisch in Echtzeit über 2.000 Fotos pro Tag. Slideshows fassen die schönsten Bilder und Höhepunkte aus den Wettbewerben zusammen.

Medaillenspiegel, technische Erläuterungen zu den Wettkämpfen und eine Beschreibung der Austragungsorte werden in Computergrafiken dargestellt. Einen besonderen Schwerpunkt bilden 15 Screencasts, die die 15 Wettkampfdisziplinen didaktisch vorstellen, sowie ein allgemeinerer Screencast, der die Gesamtveranstaltung zusammengefasst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.