Radio1 schluckt Radio 105

radio105Ich bin nicht sicher, ob der Titel so stimmt. 100% richtig ist er, wenn man ans Naturel von Roger Schawinsiki denkt. Nicht ganz richtig ist der Titel, wenn man überlegt, dass die ältere Generation die Bühne der Aktiven verlässt und Platz für Junge neue Ideen einräumt. Ganz falsch ist er, wenn man es numerisch betrachtet. Hier geht ganz klar das Kleine 1 zum Grossen 105. Beim Staatsradio folgte auf DRS1 DRS3 als Spartensender für ein jüngeres Publikum. Aber auch DRS3 ist älter geworden und fand in Radio Virus nochmals eine jüngere Variante. Es kann gut sein, dass durch die verstärkte Einbindung von Roger Schawinski beim SRF, er diese Ideen internalisiert hat. Die logische Folge, dass sein Radio für Erwachsene auch eine Alternatvie für jüngere Erwachsene bekommt. Die Verprechen sind jedenfalls sehr hoch. Ich bin gespannt, auf das, was sich in ein paar Jahren entwickelt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.